0 Reisengemerkt
0221 - 99800 800täglich 08.00 - 22.00 Uhr
Agentur Login

Kanada Rundreisen

Kanada Rundreisen in Ost- und Westkanada

Kanada – unberührte und einzigartige Wildnis, unendliche Weiten und lebendige Metropolen. Auf unseren Rundreisen in Ost- und Westkanada erwarten Sie Eindrücke, die außergewöhnlicher nicht sein könnten. Vom Erkunden der unberührten Landschaft Kanadas bis hin zu Einblicken in das urbane Leben in modernen Metropolen wie Montréal, Toronto oder Vancouver, die Vielfalt Kanadas zieht jeden in Ihren Bann. Kommen Sie mit auf Bärensuche, stehen Sie vor den gewaltigen Niagarafällen, fahren Sie durch die Rocky Mountains und tauchen Sie ein in die kanadische Lebensart. Unsere Rundreisen durch West- und Ostkanada sind voller Höhepunkte, die darauf warten entdeckt zu werden.

Neue Kombination: Die Ostküste der USA entdecken

Neu im Programm ist unsere Rundreise durch Kanada und entlang der Ostküste der USA. Big Apple, Capitol Hill und weiter bis zu den Niagarafällen - eine absolute Traumreise! Sie erleben die Weltmetropole New York reisen durch New Jersey und Maryland bis Sie schließlich Washington erreichen. Einmal vor dem Weißen Haus stehen, den Supreme Court entdecken und die beeindruckenden Monumente der Präsidenten Washington, Jefferson, Lincoln und Franklin D. Roosevelt sehen. Buchen Sie jetzt Ihre passende Rundreise!

Kanada Rundreisen inkl Flug mit 1AVista

Neben dem Hin- und Rückflug ab München sind auch die Ausflüge und Besichtigungen mit deutschsprachiger Führung bei allen Kanada Rundreisen inklusive! Sie möchten ab einem anderen Flughafen reisen? Kein Problem! Wählen Sie bei der Buchung ganz bequem Ihren Wunschflughafen (gegen geringen Aufpreis). Dank des inkludierten Ausflugpaketes werden Sie keine Sehenswürdigkeit verpassen und bekommen die Möglichkeit, die kanadische Kultur, Geschichte und Natur hautnah zu erleben. Unsere Rundreisen durch Kanada bieten wir von April bis Oktober an. Wie auch in vielen Europäischen Ländern gehören hier die Frühlings- und Sommermonate zu der besten Reisezeit. Wunderschön ist eine Reise zum Indian Summer. Das Farbenspiel aus gold und rot wird Sie verzaubern! Buchen Sie jetzt eine geführte Rundreise durch Kanada und freuen Sie sich auf eine unvergessliche Reise.

Buchen Sie jetzt Ihre passende Kanada Rundreise!

Länderinformationen Kanada

Fakten
  • Lage: Kanada liegt in Nordamerika
  • Fläche: 9.984.670 km²
  • Bevölkerungszahl: 36.503.097
  • Hauptstadt: Ottawa
  • Staatsform: Parlamentarische Monarchie
  • Zeitzone: UTC?3:30 bis UTC?8
  • Stromspannung: 110-120 Volt
Landschaft und Klima

Aufgrund der enormen geographischen Ausdehnung hat Kanada Anteil an den Klimazonen vom gemäßigten Klima bis hin zum Polarklima. Der größte Teil Kanadas wird durch boreales Klima mit langen und zum Teil sehr kalten Wintern (bis zu –35  C) sowie kurzen, heißen Sommern (bis zu 35  C) bestimmt. In den Territorien und Provinzen ist das regionale Klima allerdings sehr unterschiedlich.

Kanada verfügt über vier verschiedene Jahreszeiten, wobei die Ankunftszeiten in den verschiedenen Regionen variieren. Der wichtigste Faktor für das Klima ist die geographische Breite. Als Faustregel gilt, dass es umso kälter wird, je weiter nördlich man kommt. So ist es kein Zufall, dass die wärmsten Gebiete im Süden auch die am dichtesten besiedelten sind.

In den kanadischen Provinzen Québec und Ontario sind die Jahreszeiten am deutlichsten ausgeprägt. Der Winter ist kalt, Frühling und Herbst mild und zwischen Juli und September kommt es oft zu schwül-heißen Sommern mit durchschnittlichen Temperaturen von etwa 25  C.

Die westlichen und östlichen Küsten sind beide durch maritimes Klima gekennzeichnet und sehr feucht, wobei ein Großteil des Niederschlags im Winter fällt. In Saskatchewan, Manitoba und im östlichen Alberta sind die Prärien das ganze Jahr relativ trocken. Die kanadischen Winter sind lang und hart: In mehr als zwei Dritteln des Landes beträgt die durchschnittliche Temperatur im Januar -18  C. Juli und August sind die wärmsten Monate, wenn die Temperaturen im Süden in der Regel die oberen 20  C erreichen.

Essen und Trinken

Eine einheitliche „kanadische Küche“ gibt es nicht. Nicht nur im Süden Kanadas ist der amerikanische Einfluss („Steak- und Hamburgerkultur“) deutlich zu erkennen. Touristen auf der Suche nach der „echten“ kanadischen Küche sollten prinzipiell große Restaurantketten meiden und am besten gleich Einheimische bzw. den Reiseleiter nach Tipps fragen. Typisch kanadische Gerichte sind in der Regel recht deftig, fleischlastig und fett. Die großen Städte wie Vancouver, Montreal und Toronto bieten kulinarische Vielfalt, in der sich der multikulturelle Charakter des Einwanderungslandes widerspiegelt. Das heißt, dass man dort z. B. lateinamerikanische, afrikanische, französische oder asiatische Speziallokale in großer Auswahl mit entsprechender Küche vorfindet.

Der Fisch hat in der kanadischen Küche einen festen Platz. Während an der Westküste der Lachs dominiert, wird an der Ostküste vor allem Lobster (Hummer) konsumiert. Aber auch Meeresfrüchte in allen Varianten sind sehr beliebt. Kanadier essen relativ viel Fleisch: Neben Rind, Schwein und Wild werden in Kanada auch Steaks von Karibus, Bisons und Elchen verspeist. Wildtiere werden allerdings extra für die Küche gezüchtet, denn das Jagen von Wild ist streng geregelt. In abgelegenen Gegenden vor allem im Norden stehen schon mal auch Bieber- oder Bärgerichte auf der Speisekarte, was nicht jedermanns Fall sein dürfte. Als Beilage zu Steaks oder anderem Fleisch gibt es oft „Hash Browns“: Die geraspelten, gerösteten Kartoffeln sind ebenfalls ein typisch kanadisches Gericht und den Schweizerischen Röstis sehr ähnlich. Der Wildreis, der Samen des Wassergrases, ist das traditionelle Grundnahrungsmittel der kanadischen Ureinwohner und somit eine ursprüngliche kanadische Beilage.

Pancakes mit Ahornsirup sind bekanntermaßen der kanadische Klassiker. Der Maple-Syrup ist aus der kanadischen Küche nicht wegzudenken, er wird nicht nur über die Pancakes gegossen, sondern auch für Kuchen, Kekse und Süßigkeiten verwendet. Auch apple oder pumkin pies, also Apfel- und Kürbiskuchen, sind als Nachspeise weit verbreitet.

Essen und Trinken

Eine einheitliche „kanadische Küche“ gibt es nicht. Nicht nur im Süden Kanadas ist der amerikanische Einfluss („Steak- und Hamburgerkultur“) deutlich zu erkennen. Touristen auf der Suche nach der „echten“ kanadischen Küche sollten prinzipiell große Restaurantketten meiden und am besten gleich Einheimische bzw. den Reiseleiter nach Tipps fragen. Typisch kanadische Gerichte sind in der Regel recht deftig, fleischlastig und fett. Die großen Städte wie Vancouver, Montreal und Toronto bieten kulinarische Vielfalt, in der sich der multikulturelle Charakter des Einwanderungslandes widerspiegelt. Das heißt, dass man dort z. B. lateinamerikanische, afrikanische, französische oder asiatische Speziallokale in großer Auswahl mit entsprechender Küche vorfindet.

Der Fisch hat in der kanadischen Küche einen festen Platz. Während an der Westküste der Lachs dominiert, wird an der Ostküste vor allem Lobster (Hummer) konsumiert. Aber auch Meeresfrüchte in allen Varianten sind sehr beliebt. Kanadier essen relativ viel Fleisch: Neben Rind, Schwein und Wild werden in Kanada auch Steaks von Karibus, Bisons und Elchen verspeist. Wildtiere werden allerdings extra für die Küche gezüchtet, denn das Jagen von Wild ist streng geregelt. In abgelegenen Gegenden vor allem im Norden stehen schon mal auch Bieber- oder Bärgerichte auf der Speisekarte, was nicht jedermanns Fall sein dürfte. Als Beilage zu Steaks oder anderem Fleisch gibt es oft „Hash Browns“: Die geraspelten, gerösteten Kartoffeln sind ebenfalls ein typisch kanadisches Gericht und den Schweizerischen Röstis sehr ähnlich. Der Wildreis, der Samen des Wassergrases, ist das traditionelle Grundnahrungsmittel der kanadischen Ureinwohner und somit eine ursprüngliche kanadische Beilage.

Pancakes mit Ahornsirup sind bekanntermaßen der kanadische Klassiker. Der Maple-Syrup ist aus der kanadischen Küche nicht wegzudenken, er wird nicht nur über die Pancakes gegossen, sondern auch für Kuchen, Kekse und Süßigkeiten verwendet. Auch apple oder pumkin pies, also Apfel- und Kürbiskuchen, sind als Nachspeise weit verbreitet.

Einreisebedingungen

Für deutsche Staatsbürger ist für diese Reise ein noch mindestens 6 Monate nach Rückkehr gültiger Reisepass erforderlich. Bei Reisen bzw. Flügen ab dem 15.03.2016 nach/über/ von Kanada ist für deutsche Staatsbürger die Beantragung eines eTA im Internet vor der Anreise zwingend erforderlich. Kosten: dzt. 7 CAD, zahlbar per Kreditkarte. (Stand 07/2019. Änderungen der Einreisebestimmungen/Gebühren vorbehalten.). Reisende mit anderer Staatsangehörigkeit erkundigen sich bitte bei dem für sie zuständigen Konsulat. Wir empfehlen, vor Reiseantritt Fotokopien Ihrer Reisedokumente anzufertigen und diese separat mitzuführen. Diese helfen Ihnen beim Verlust der Dokumente weiter.

Zahlung und Währung

In Kanada zahlt man mit dem Kanadischen Dollar (CAD). Ein Euro entspricht ca. 1,46 Kanadische Dollar.

Bargeld kommt in Nordamerika eine wesentlich geringere Bedeutung zu als in Europa. Sie können nahezu alles mit Ihrer Kreditkarte bezahlen, selbst Kleinstbeträge wie ein Getränk an der Tankstelle oder Parkgebühren. Die gängigsten Kreditkarten sind MasterCard und VisaCard. Auch AmericanExpress und DinersClub werden weitgehend akzeptiert. Vorteil: Bei Zahlungen mit der Kreditkarte wird der „günstigere“ Devisenkurs und nicht der deutlich „teurere“ Sortenkurs zugrunde gelegt. Inzwischen kann man oftmals auch mit seiner Maestro-fähigen Bankcard (früher EC-Karte“) an Geldautomaten Bargeld abheben. Auch dabei wird zum Devisenkurs umgerechnet.

Gesundheit und Sicherheit

Für die Einreise nach Kanada gibt es keine Impfvorschriften. Die medizinische Versorgung in Kanada ist sehr gut. Wir empfehlen den Abschluss des 1AVista Komplettschutzes inkl. Reise-Krankenversicherung.

Höhepunkte Ihrer Kanada Rundreise

Rundreise in Ostkanada - Höhepunkte

Auf unserer Rundreise in Ostkanada bekommen Sie die Gelegenheit Kanadas größte Stadt, Toronto, bei einer Stadtrundfahrt etwas genauer kennenzulernen. Auf der Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem das gewaltige Rogers Stadion, Yorkville (ein schicker Stadtteil mit stilvollen Bars, eleganten Cafés und luxuriösen Hotels), das Hafenviertel Queen´s Quay, den St.Lawrence Markt und das Parlaments- und Universitätsgebäude. Fakultativ können Sie außerdem eine Auffahrt auf den 553 m hohen CN Turm dazu buchen. Von hier oben können Sie den Blick über ganz Toronto genießen. Weitere Höhepunkte auf unserer Rundreise in Ostkanada sind die Niagarafälle, die Provinzhauptstadt Québec, die malerische Beaupré Küste, die botanischen Gärten in Montréal, die Landeshauptstadt Ottawa und der größte Nationalpark Ontarios, der Algonquin Nationalpark. Im 7.700 km² großen Algonquin Nationalpark bekommen Sie die Chance, Elche, Rehe, Biber, Schwarzbären und Wölfe in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

Rundreise Westkanada - Höhepunkte

Auf unserer Rundreise durch Westkanada durchqueren wir die westkanadischen Provinzen Alberta und Britisch-Kolumbien. Albertas Landschaftsbild ist geprägt von eindrucksvollen Bergen wie den Rocky Mountains, kargen Badlands und ausgedehnten Nadelwäldern. Britisch- Kolumbien ist benannt nach dem Columbia River, welcher die Grenze zu Alaska bildet. Die wilde Landschaft ist geprägt von mächtigen Gebirgszügen, welche fast das ganze Gebiet abdecken. Die Westküste Kanadas besteht aus tiefen Fjorden, artenreichen Wäldern und Stränden. Ihre Rundreise beginnt im Süden Albertas, in Calgary. Calgary ist eine traditionelle Großstadt mit zahlreichen Wolkenkratzern und Vergnügungsmöglichkeiten. Weitere Ausflugsziele auf Ihrer Rundreise sind weltberühmte Nationalparks, die Heimat der „Blackfoot Indianer“, der ehemalige Olympiaort Whistler und das multikulturelle Vancouver. Auf unserer Rundreise in Westkanada bekommen Sie die Möglichkeit in die Geschichte, Kultur und Natur Kanadas einzutauchen, und das Land so besser kennenzulernen.

Weitere Highlights Ihrer Rundreise:

Niagarafälle: Die Niagarafälle sind die wohl berühmtesten Wasserfälle und bilden die Grenze zwsichen New York und Ontario.

Vancouver: Vancouver liegt wunderschön zwischen einer Bergkulisse und dem Pazifik. Besonders sehenswert ist die einzigartige Skyline.