Armenien Rundreisen – zwischen Ararat, Sewansee und Klöster

Wir nehmen Sie mit in ein nahezu unbekanntes Land – Armenien. Das kleine Land im Kaukasus Bergland in Vorderasien hat Großes zu bieten. Auf unserer Rundreise lernen Sie alle geschichtlichen und landschaftlichen Höhepunkte kennen, zwischen dem biblischen Berg Ararat im Westen und dem Sewansee im Osten, von Haghartsin im Norden bis Tatev im Süden. Was wenige wissen, Armenien gilt als Wiege des östlichen Christentums mit der eigenständigen armenisch-apostolischen Kirche.


Armenien und Georgien als Kombinationsreise!

Eine Armenien Rundreise lässt sich perfekt mit dem benachbarten Land Georgien kombinieren. Einzigartig sind die Landschaften des Kaukasus und mystisch die große Vergangenheit Transkaukasiens. Auf einer Rundreise genießen Sie die besondere Gastfreundschaft und lassen sich von ihren Mythen verzaubern. Eine wundervolle Reise die jeden tief beeindruckt.


Armenien Rundreisen - buchen Sie jetzt Ihr passendes Angebot!

   


  • Erewan – Garni – Geghard – Etchmiadsin – Norawank – Tatev – Goris – Sevan See – Dilidschan –  Haghartsin -  Erewan

    • Beindruckende Landschaften
    • Seilbahnfahrt mit einer der längsten Seilbahnen der Welt
    • Stets präsent: Der gewaltige biblische Berg Ararat

    KLEINGRUPPEN-REISEN

  • Tiflis – Sighnaghi – Mzcheta – Kazbegi – Gori – Ufliscikhe – Haghpat – Sevan See/Dilidschan – Khor Virap – Erewan – Garni – Geghard – Etchmiadsin – Erewan

    • Neu im Programm!
    • Großartige Landschaften mit Kaukasus Gebirge und Berg Ararat
    • Einzigartige Kombinationsreise

    KLEINGRUPPEN-REISEN

  • Erewan – Garni – Geghard – Goris – Sevan See/Dilidschan – Haghpat– Erewan – Tiflis – Telawi – Sighnaghi – Mzcheta – Kazbegi – Gudauri –  Gori – Ufliscikhe - Achalziche – Tiflis

    • Beindruckende Landschaften und tolle Menschen!
    • Die ältesten Kirchen und Klöster der Welt
    • Kombinationsreise - Einzigartiges Armenien –  Höhepunkte Georgiens

    KLEINGRUPPEN-REISEN

Armenien Rundreisen: Was Sie erwartet:

Unsere Armenien Rundreise führt Sie durch faszinierende Landschaften in die frühe Christenheit. 3000 Jahre Kultur zwischen Orient und Okzident! Am Berg Ararat nahe der Hauptstadt Erewan soll die Arche Noah gestrandet sein. Zahlreiche Kirchen und Klöster sind aus der frühen Christenheit erhalten, oft unter dem Schutze des Weltkulturerbes der UNESCO. Auch ein Teil der alten Seidenstraße führte quer durch Armenien; An ihr wurden große Karawansereien errichtet.


Die Landschaft ist vielfältig. Zwischen Gebirgen liegt die Armenische Hochebene. Der immer schneebedeckte 5.156 m hohe, mystische Berg Ararat liegt auf der Grenze zur Türkei. Der Sewansee zählt zu den höchsten Seen unserer Welt, mit einer Fläche von 1400 km² . Im Süden wird das Land unzugängiger und wilder. 


Ausflugsziele auf Ihrer Rundreise

Sewansee – Sewan ist der höchste See Armeniens und gilt mit seinen 1.900 m über dem Meeresspiegel als einer der der höchsten Süßwasserseen der Welt. Auf der Halbinsel besuchen Sie während Ihrer Rundreise das Kloster Sewanawank, welches mit seinem endlosen Blick über den See ein perfektes Fotomotiv bildet.

 

Tempel Garni – Der Sonnentempel von Garni ist von großer Bedeutung für die vorchristliche Kultur in Armenien. Der Tempel wurde im griechisch-römischen Stil im ersten Jahrhundert nach Christus gebaut. Das einzigartige Denkmal steht inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft und gilt bist heute als „die Akropolis Armeniens“.


Einzigartiger Landschaftsbilder während Ihrer Rundreise:

Klosteranlage Tatev Armenien

Die Klosteranlage Tatev

Das Kloster wurde 895 gegründet und steht im Süden Armeniens. Von hier aus gibt es einen einzigartigen Ausblick auf das Tal.  

Kloster Norawank

Kloster Norawank

Norawank ist ein armenisches Kloster aus dem 13. Jahrhundert, es gehört zu den wichtigsten Touristenattraktionen Armeniens.

Armenien – das Land der Kirchen und Klöster

Armenien ist der erste kirchliche Staat der Welt. Bereits im Jahre 301 wurde das Christentum zur Staatsreligion ernannt und viele Teile der Bevölkerung ließen sich taufen. Die armenisch-apostolische Kirche ist damit die älteste christliche Staatskirche der Welt. Spuren des frühen Christentums finden wir auf unserer Armenien Rundreise überall, alte Kirchen und Klöster begleiten uns auf unserer Reise.
 

Eine der ersten Kirchen der Welt, ist die im Jahre 303 gebaute Kathedrale des St. Etschmiadsin. Die gleichnamige Stadt ist das religiöse Zentrum der Stadt und ist für die armenische Kirche von großer Bedeutung.
 

Auf unserer Rundreise besuchen wir das Höhlenkloster Geghard, welches zu den schönsten des Landes zählt. Die Klosteranlage scheint wie verwachsen mit der Natur. Einzelne Räume wurden direkt in den Felsen gebaut. Ein beeindruckendes Bild.
 

Das Kloster Virap gilt als bedeutendste Pilgerstätte der Armenier und ist von hoher nationaler Bedeutung. Einzigartig ist vor allem seine Lage. Das Kloster liegt am Fuße des Berges Ararat in Armenien und von hier aus genießen Sie einen majestätischen Ausblick auf den berühmten Berg.

In völliger Einsamkeit am Ende einer Schlucht erbaut, finden wir das Kloster Norawank. Man hat das Gefühl man ist am Ende der Welt angekommen. Das Landschaftsbild nimmt uns mit in eine vergangene Zeit, fast schon mystisch.


Unsere Rundreise erstreckt sich von Haghartsin im Norden bis Tatev im Süden. Die Klosteranlage von Tatev, welche über eine steile Schlucht erbaut wurde, erreichen wir über eine 5,7 km lange Seilbahn. Ein unbeschreiblicher Ausblick über die Gebirgslandschaft erwartet uns. Das Kloster Haghartsin finden wir an einer Schlucht des Flusses Aghstafa in einem gemäßigten Regenwald. Umgeben vom dichten Wald wirkt die Anlage harmonisch und märchenhaft.


Keine Armenien Rundreise ohne Eriwan

Unsere Rundreise beginnt in einer der ältesten Städte der Welt, die Hauptstadt Armeniens: Eriwan. Auf einer Stadtrundfahrt erkunden Sie alle Höhepunkte wie die Universitätsinsel, das Genozid Denkmal, den Präsidentenpalast, die Oper, das Zentralarchiv der alten Schriften und das Gebäude des legendären Radio Eriwan. Bei guter Sicht begleitet Sie der Ausblick auf den biblischen Berg Ararat. Die Hauptstadt Armeniens ist heutzutage eine Millionenstadt, dabei stehen moderne Hochhäuser auf den Fundamenten von 6.000 Jahren Geschichte.


Wussten Sie schon? Armenien Rundreisen sind Kleingruppen-Reisen!

Bei Rundreisen mit diesem Vermerk sind die Gruppengrößen auf maximal 16 Personen beschränkt. In einer kleinen Reisegruppe erleben Sie Armenien ganz persönlich.
Auch als Alleinreisender kommen Sie sicherlich schnell in Kontakt und können sich in der Gemeinschaft von Land und Leute begeistern lassen.


Wir verwenden Cookies, damit unsere Website optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.