intelliAd
0 Reisengemerkt
0221 - 99 800 800täglich 08.00 - 22.00 Uhr
Agentur Login
Albanien Kombinationsreise ✈ 1AVista
Unentdecktes Albanien & Wilde Schluchten des Balkans – 15 Tage Kombinationsreise

Tirana – Durrës – Berat – Ohridsee – Tirana – Podgorica – Peja – Valbona – Tirana

14 Nächte ab 2249,- €
14 Nächte

Unentdecktes Albanien & Wilde Schluchten des Balkans – 15 Tage Kombinationsreise

Tirana – Durrës – Berat – Ohridsee – Tirana – Podgorica – Peja – Valbona – Tirana

Auf unserer zweiwöchigen Kombinationsreise durch die Balkanländer Albanien, Montenegro und Kosovo, erleben wir eine Vielzahl an Weltkulturerben. Wir lassen uns von den Naturschönheiten, wie der Bucht von Kotor und dem Ohridsee beeindrucken. Unsere letzten Tage lassen wir im Valbona-Nationalpark, mit Wanderungen zur Valbona-Quelle und einem malerischen Ausblick auf die albanischen Alpen, ausklingen.


Termin & Preise
Reisebeschreibung

Ihre Höhepunkte Ihrer Rundreise durch die wilden Schluchten des Balkans

Cetinje

Die damalige Hauptstadt Montenegros, bietet heute gut erhaltene Regierungs- und königliche Bauten, welche besichtigt werden können. Zwei der früheren Paläste sind außerdem in Museen umgewandelt wurden. Cetinje beherbergt die Fakultät für Kunst, Musik und Schauspiel der Universität Montenegro und gilt heute als national bedeutende historisch-kulturelle Stätte.


Peja

Peja bietet neben seltenen natürlichen Schönheiten, eine außergewöhnliche Geschichte mit einem reichen kulturellen Erbe. Darunter zählt das Patriarchenkloster, welches das bedeutendste Bauwerk für die orthodoxen Christen ist und das Orthodoxe Kloster Visoki Decani. Beide Klöster gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt ist außerdem oft der Startpunkt für Ausflüge in die Berge oder zum nahe gelegenen Rugova-Tal.


Valbona-Nationalpark

Der Valbona-Nationalpark ist eine unberührte Hochgebirgslandschaft am höchsten Berg Albaniens. Er bietet auf 8.000 ha eine herrliche Landschaft mit Wander- und Spazierwegen, Wäldern, kleine Bergseen, Alpweiden, Höhlen und Flüssen.

Inklusivleistungen

  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland inkl. Steuern und Gebühren
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus/Minibus/Van
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels mit Frühstück
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, davon 2 im Gästehaus/Lodge im Nationalpark
  • 14x Abendessen im Hotel oder in traditionellen Restaurants
  • 3x Picknick zur Mittagszeit
  • Ausflüge und Besichtigungen mit Deutsch sprechender Führung und Eintrittsgeldern gemäß Programm
  • 1x Zugfahrt, 2x Schifffahrt
  • Alle Transfers vor Ort
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: + 360,– €
  • Osterzuschlag (07.04. und 08.04.): + 100,– €
  • ______________________________________

    "Meer" Sicherheit mit dem Allianz-Reiseschutz

  • Reiserücktritt-Vollschutz mit Corona-Leistungen (Selbstbeteiligung): ab 167,– €
  • Reiserücktritt-Vollschutz mit Corona-Leistungen (ohne Selbstbeteiligung): ab 193,– €
  • Komplettschutz mit Corona-Leistungen (ohne Selbstbeteiligung): ab 280,– €
  • Corona-Leistungen mit Kostenübernahme bei persönlicher Quarantäne. Detaillierte Informationen zum Reiseschutz und den Corona-Leistungen finden Sie unter Infos > Gesund und sicher.

    An- / Abreise

    Ihre Flüge

    Wir möchten, dass Sie sicher und komfortabel an Ihrem Urlaubsort ankommen und arbeiten ausschließlich mit Airlines zusammen, die moderne Maschinentypen von Airbus und Boeing verwenden, wie Wizz Air, Austrian Airlines oder gleichwertigen Airlines. Bitte beachten Sie, dass Umsteigeverbindungen je nach Reiseziel und Reisezeit möglich sind.

    Flughafenzuschläge

  • ab/bis Memmingen: Kein Zuschlag
  • ab/bis Köln-Bonn, Hamburg: + 49,– €
  • ab/bis München, Stuttgart, Nürnberg, Berlin: + 79,– €
  • Frankfurt, Düsseldorf, Hannover, Leipzig-Halle, Wien, Zürich: + 89,– €
  • Zusatzleistungen

    Zusatzkosten

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Trinkgelder
  • Fakultative Ausflüge
  • Einreisebedingungen

    Folgende Angaben gelten für deutsche Staatsangehörige:

    Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich, der noch mindestens 6 Monate nach Reiserückkehr gültig ist.

    Mindestteilnehmerzahl

    6 Gäste

    14 Nächte

    Ihre Albanien Kombinationsreise auf einen Blick

    Tag 1
    Deutschland – Albanien

    Flug nach Tirana, der Hauptstadt Albaniens. Wir werden am Flughafen herzlich begrüßt und zu unserem Strandhotel in Durres gebracht. Bei Abflug Mittwoch ist der Ausflug nach Kruje und Tirana am Dienstag vor dem Rückflug.

    Tag 2
    Durrës – Krujë – Tirana – Durrës

    Zu Beginn unserer Albanien Rundreise besuchen wir die Kleinstadt Kruje, an einem Bergmassiv gelegen. Hoch auf einem Felsen befindet sich die Burg, die als „Nationalheiligtum“ gilt. Hierher pilgern zahlreiche Albaner, um ihren Nationalhelden Skanderbeg zu verehren. Wir besuchen das Museum, schlendern durch die Basarstraße und sehen den Uhrenturm, der früher dazu diente, sich durch Feuersignale mit anderen Burgen zu verständigen. Dann fahren wir in die Hauptstadt Tirana. Auf einem Rundgang durch das Stadtzentrum sehen wir das Skanderbeg-Denkmal, den Uhrenturm, die Ethem-Bay-Moschee und besuchen das Nationalmuseum. Danach fahren wir zurück zu unserem Hotel im Küstenort Durres.

    Tag 3
    Durrës – Berat – Apollonia – Vlorë

    Wir fahren zunächst entlang der Adria-Küste nach Süden. Dann biegen wir ab und besuchen im Landesinneren Berat, „Stadt der tausend Fenster“. Wegen seiner Einzigartigkeit steht Berat als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Berat zählt zu den ältesten Städten des Landes und zeichnet sich durch seine türkisch-albanische Stadtkultur aus mit schiefergedeckten osmanischen Wohnhäuser in 3 Stadtteilen aus. Wir besuchen den Burgberg mit einer ausgedehnten Befestigungsanlage. Hier befinden sich neben Wohnhäusern auch einige orthodoxe Kirchen. Von oben hat man einen herrlichen Rundblick über die Stadt. Im osmanischen Stadtzentrum besuchen wir die Moschee der Junggesellen, im christlichen Viertel Gorica gibt es zahlreiche Kirchen. Wir reisen weiter nach Apollonia. Unterwegs sehen wir am Boden kleine geschützte Schießstände, auch Minibunker, aus der Zeit des letzten Diktators Enver Hoxha, der das Land fast komplett abgeschottet hatte. Apollonia, eine ehemalige Hafenstadt, liegt heute im Landesinneren und war eine bedeutender Stützpunkt der Griechen. Wir sehen die Reste der Agora, des Tempels der Diana und des Odeons. Weiter fahren wir nach Vlore, der zweitgrößten Stadt des Landes, wo wir unser Hotel beziehen.

    Tag 4
    Vlorë – Llogara-Pass – Butrint – Sarandë

    Auf der Weiterfahrt unserer Albanien Rundreise passieren wir den über 1000 m hohen Llogara-Gebirgspass nahe der Küste. Unterwegs genießen wir herrliche Ausblicke auf malerische Buchten und Strände mit türkisfarbenem Wasser der Adria-Küste. Südlich der Passes ist das Klima wesentlich wärmer. Nahe Sarande ganz in der Nähe der Grenze zu Griechenland liegt Butrint. Eine der bedeutendsten archäologischen Stätten des Mittelmeerraumes zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und war in seiner Blütezeit römische Kolonie. Wir sehen das römische Theater, die Thermen, die Agora, das Forum und das Gymnasium. Aus byzantinischer Zeit lernen wir die große Basilika, das Löwentor und die Stadtmauer kennen. Butrint liegt malerisch zwischen einer Lagune und dem Meer, vor der Küste die griechische Insel Korfu. In Sarande beziehen wir unser Hotel und werden in einem Fischrestaurant am Meer zu Abend essen.

    Tag 5
    Sarandë – Syri i Kalter – Gjirokastër – Përmet

    Morgens fahren wir zur Likursi-Burg in Sarande. Von oben haben wir einen wundervollen Ausblick auf die Stadt, das Meer und die Insel Korfu. Weiter reisen wir in die südlichen Gebirge des Landes. In einem Wald liegt die Karstquelle Syri i Kalter auch „Blaues Auge“ genannt. Ein unterirdischer Fluss sprudelt hier aus der Tiefe des Gesteins. Ein Naturschauspiel in idyllischer Landschaft. Dann fahren wir ins Drinos-Tal, das seit der Steinzeit besiedelt ist. In Gjirokaster besuchen wir die historische Altstadt, die wegen ihrer steinernen und mit Steinplatten gedeckten Wehrturmhäuser als Welterbe von der UNESCO geschützt ist. Wir spazieren durch die steilen gepflasterten Gassen zur Festung und genießen den Ausblick auf die mittelalterlichen Häuser und besuchen eine Familie in einem typischen Steinhaus. Dann fahren wir zu unserem Hotel in Permet.

    Tag 6
    Përmet – Korcë – Pogradeçi

    Heute fahren wir durch die wundervolle Natur im Hotova-Nationalpark, sehen Berge, Täler mit kristallklaren Flüssen. Zu Mittag Picknick in schöner Umgebung. Auf der Stadtbesichtigung in Korce sehen wir die gewaltige, neue Basilika, eine alte Schule und die malerischen Alleen. Abendessen und Übernachtung in Pogradeci am Ohridsee. Der See, der die Grenze zwischen Nordmazedonien und Albanien bildet, ist wegen seiner landschaftlichen Schönheit als Weltnaturerbe von der UNESCO geschützt.

    Tag 7
    Pogradeçi – Ohridsee – Sankt Naum – Ohrid – Elbasan – Durrës

    Wir überqueren die Grenze nach Nordmazedonien und besuchen das berühmte Kloster Sankt Naum, das am Ufer des Sees liegt und von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt ist. Dann fahren wir in die Stadt Ohrid mit einer malerischen Altstadt, zahlreichen Kirchen und Klöstern. Die Stadt steht ebenfalls als Kulturerbe unter den Schutze der UNESCO. Am Nachmittag verlassen wir Nordmazedonien und erreichen am Nordrand des Sees wieder Albanien. Auf unserer Weiterfahrt zur Küstenstadt Durres -auf der Route der römischen Via Egnatia- machen wir Halt in Elbasan. Hier sehen wir die Reste des römischen Kastell Scampis. Abends erreichen wir unser Hotel in Durres.

    Tag 8
    Tirana
    Empfang durch die Reiseleitung und Transfer nach Krujë zu unserem Hotel.
    Tag 9
    Krujë – Lezha – Shkodra – Podgorica
    Von Krujë reisen wir nach Norden. Kurzer Stopp in Lezha, wo wir das Mausoleum des albanischen Nationalhelden Skanderberg sehen. Am Shkodra-See besuchen wir die gleichnamige Stadt mit ihrer Burg. Weiter geht es über die Grenze nach Montenegro, wo wir in der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica unser Hotel beziehen. Stadtrundfahrt in Podgorica mit Besichtigungen.
    Tag 10
    Podgorica– Cetinje – Njeguši – Perast – Kotor – Podgorica
    Ausflug zu den Höhepunkten des kleinen Landes Montenegro. Zuerst besuchen wir die Hauptstadt des ehemaligen Königreichs Montenegro, Cetinje. Bei Njeguši in schöner Natur verkosten wir landestypischen leckeren Schinken und Käse. Über eine gebirgige Strecke erreichen wir die Bucht von Kotor (Weltnaturerbe), die fjordähnlich weit in Land reicht. In der Stadt Kotor (Weltkulturerbe) sehen wir u. a. die Kathedrale St. Trifun. Von Perast aus unternehmen wir eine Schifffahrt zur Klosterinsel Maria am Felsen. Dann geht es zurück nach Podgorica.
    Tag 11
    Podgorica – Zugfahrt nach Kolašin – Peja
    Von Podgorica aus nehmen wir heute den Zug bis nach Kolašin. Die atemberaubende Strecke führt durch eine Schlucht entlang des Flusses Morača, aufsteigend auf über 1.000 m, hinauf ins Gebirge. In Kolašin wartet bereits unser Bus. Nachmittags fahren wir über die kosovarische Grenze und beziehen unser Hotel in der Stadt Peja.
    Tag 12
    Peja – Visoki Dečani – Gjakova – Valbona-Nationalpark
    Das Patriarchat von Peja (Weltkulturerbe) war einst das Zentrum der serbisch-orthodoxen Kirche. Wir besichtigen die Kirchen mit den detaillierten Wandmalereien. Auf dem Weg zur albanischen Grenze sehen wir das Kloster Visoki Dečani (Weltkulturerbe). Im Anschluss werden wir in Dečani ein Picknick in schöner Natur genießen. Am Nachmittag besuchen wir die malerische Stadt Gjakova mit einem der größten Bazare des Balkans. Den Valbona-Nationalpark in den nordalbanischen Alpen erreichen wir gegen Abend. Wir übernachten in einer Lodge/Gasthaus (alle Zimmer mit priv. DU/WC) im malerischen Valbonatal, umgeben von „Dreitausendern“.
    Tag 13
    Valbona-Nationalpark
    Wir genießen die herrliche Landschaft und unternehmen eine Wanderung (ca. 4 Stunden, festes Schuhwerk) zum Wasserfall an der Valbona-Quelle. Unterwegs Picknick. Wer nicht wandern möchte, den erwarten schöne Spaziergänge nahe unseres Gasthauses.
    Tag 14
    Valbona-Nationalpark – Schifffahrt auf dem Koman-See – Tirana
    Wir verlassen das Valbonatal und fahren nach Firze, dort heißt es „Leinen Los“ zu einer über 30 km langen Schifffahrt auf den Koman-Stausee. Das Schiff fährt durch enge, felsige Schluchten und eine fast menschenleere Landschaft. Dann reisen wir weiter in die albanische Hauptstadt, wo wir unser Hotel beziehen.
    Tag 15
    Tirana – Deutschland
    Eine wundervolle Reise durch die wilden Schluchten des Balkans und zu kulturellen Höhepunkten geht zu Ende. Transfer vom Hotel zum nahen Flughafen Tirana und Rückflug nach Deutschland.

    Änderungen im Reiseverlauf / in der Reihenfolge vorbehalten.

    Termin & Preise
    Wir helfen Ihnen gerne weiter

    Telefon: 0221 - 99 800 800
    E-Mail: info@1avista.de

    Schreiben Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich. Unsere Reiseexperten helfen Ihnen gerne weiter.

    Reisedetails
    Kontakt